Kategorie: Stadtmuseum Lippstadt

Tag des offenen Denkmals

Stadtmuseum und Haus Köppelmann öffnen ihre Türen Lippstadt. „Moderne: Umbrüche in Kunst und Architektur“ lautet das Motto des diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“, der bundesweit einheitlich am Sonntag, 8. September 2019, zum 26. Mal stattfindet. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Lippstadt wieder an der Veranstaltung. Ein besonderer Fokus liegt in Lippstadt auf…

Von Streblow 30. August 2019 Aus

Stadtmuseum feiert Internationalen Museumstag – Puppenspiel und Bastelaktion im Stadtmuseum

Der Internationale Museumstag wird auch in Lippstadt gefeiert: Am 19. Mai öffnet das Stadtmuseum Lippstadt von 11 bis 18 Uhr seine Türen und lädt Jung und Alt zu Puppenspielen und Bastelaktionen ein. Um 14 Uhr zeigt Birgit Lux ein Puppentheaterstück mit dem Titel „Wer kennt schon noch Schweinchen auf der Leiter?“. Die Kinder erfahren dann…

Von Max Frost 17. Mai 2019 Aus

Studien, Skizzen, Gemälde und Porzellanarbeiten – Stadt übernimmt Nachlass der Lippstädter Künstlerin Marie Steinbecker

Studien und Skizzen aus der Ausbildungszeit, Aktzeichnungen, Gemälde, textile Arbeiten und Porzellanarbeiten – geschätzte 450 Arbeiten der Lippstädter Künstlerin Marie Steinbecker hat die Stadt Lippstadt jetzt für den Bestand des Lippstädter Stadtmuseums aus Privatbesitz übernehmen können. „Das ist ein absoluter Glücksfall“ freute sich Museumsleiterin Dr. Christine Schönebeck bei der Präsentation des Nachlasses, der von Monika…

Von Max Frost 7. März 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Das Textilbild ist in der Klöppeltechnik erstellt. Es zeigt eine Gestaltung in Art eines Stilllebens, bei dem ein Apfel, eine Birne, und ein Kirschzweig stilisiert dargestellt sind. Es kamen verschiedene Bindungsarten zur Anwendung, aus dem Flecht-, Form- und Netzschlag entstanden Einzelheiten wie die Blätter, das Fruchtfleisch, Kerngehäuse und Kerne. Das filigrane Werk zeigt die Möglichkeiten…

Von Annika Röper 4. März 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Die Jacke ist aus sehr feiner Wolle im Patentmuster gestrickt, wobei Saum- und Ausschnittkanten, sowie die Ärmelbünchen zusätzlich durch verkreuzte Maschen hervorgehoben sind. Die beiden Vorderteile sind über die Seitenlinie als rückwärtige Seitenteile in einem Stück gestrickt. Das mittlere Rückenteil zeigt mit der schrägen Schulterlinie und der schmalen Taillenbetonung einen typischen Trachtenstil. Als besonderer Schmuck…

Von Annika Röper 25. Februar 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Weißes Damenoberteil aus Baumwolltüll, teilweise belegt mit 18 cm breiter Spachtelspitze. Das Teil wurde ohne Schulternähte inklusive der Fledermausärmel in einem Stück geschnitten. Die vordere Mitte ist mit acht millimeterbreiten Biesen im Abstand von 1 cm geschmückt. Die breite, schwere, maschinell gefertigte Baumwollspitze wurde ebenfalls ohne Schulternaht auf dem Tüll fixiert, wodurch sie im Rückenteil…

Von Annika Röper 18. Februar 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Der Beutel ist aus einem Streifen Seiden- oder Kunstseidenstrick hergestellt, der zu einem Rund genäht wurde. Eine Seite ist als Beutelgrund eng zusammengefasst; eine auus schwarzen Glasperlenschnüren gearbeitete Quaste hängt daran herab. Die Beutelöffnung ist mit der gleichen Strickware eingefasst und mit zwei-drei unterschiedlich langen Perlschnüren geschmückt. Durch vier, ebenfalls aus Perlen bestehenden Ösen ist…

Von Annika Röper 11. Februar 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Das zweiteilige Häubchen aus handgearbeiteter Filetspitze aus Leinengarn besteht aus Kopfteil und Haubenboden, die einzeln gefertigt und zusammengenäht sind. Die eingeflochtenen Muster, der 5 cm breite Randstreifen und die gestreuten Kreuzchen sind in den beiden Teilen sorgfältig aufeinander abgestimmt. Die Haube ist von einer fein gefältelten, seidenen Tüllrüsche umgeben, die um das Gesichtsfeld gedoppelt ist.…

Von Annika Röper 4. Februar 2019 Aus

„Wort am Sonntag“ im Februar

Alfred Kornemann liest drei Etüden von Hans Erich Nossack Hans Erich Nossack gehört zweifellos zu den zu Unrecht vergessenen Autoren der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In Hamburg geboren, erlebte er dort den Untergang seiner Stadt im Bombenkrieg, in dem seine Tagebuchaufzeichnungen vernichtet wurden. Ein anerkanntes großes Prosawerk hat er später über diese Zeit geschrieben.…

Von Annika Röper 1. Februar 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Das Paradekissen ist mit einer großformatigen Häkelspitze geschmückt, die rautenförmig schräg zu den Außenkanten eingesetzt ist. Die Spitze, die eine Kantenlänge von 45 cm hat ist aus vierundvierzig einzeln gearbeiteten Motiven zusammengesetzt, was es ermöglichte, aus je drei Motiven zusätzliche Ecken zur Mitte einzufügen. Die Schnittkanten der Kissenteile, an die die zusammengesetzte Spitze genäht sind,…

Von Annika Röper 28. Januar 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Das braun-schwarze Oberteil eines Damenkleides in Jackenform ist aus Seidentaft mit einem kleinen, eingewebten Muster gearbeitet. Die Jacke ist vollständig mit Leinen unterlegt, das Futter der Ärmel ist aus unterschiedlichen Stoffen zusammengesetzt. Die Vorderteile sind aus je einem Schnittteil, das Rückenteil aus einem Mittel- und zwei Seitenteilen geschnitten. Längs- und quergesetzte Abnäher formen das Bekleidungsstück…

Von Annika Röper 21. Januar 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Die Vorderseite des Nadelkissens ist aus rotem Seidengarn mit eingestricktem Perlenmuster glatt rechts gearbeitet. Die Rückseite besteht aus dunkelrotem Seidenatlas. Die Verbindungsnaht von Vorder- und Rückseite sind mit einer Kordel aus rotem und metallumwickelten Garn eingefasst, die an der Längsseite des Kissens zu einem Knotenmotiv verschlungen ist. Je zwei kleine Quasten aus Seidengarn sind an…

Von Annika Röper 15. Januar 2019 Aus

Weihnachtliches Basteln am letzten Adventswochenende im Museum

Endspurt für die Weihnachtsvorbereitungen: Während die Erwachsenen noch die letzten Besorgungen machen, können Kinder ab sechs Jahren in der Experimentierwerkstatt „Glitzer-Glanz und Experimente mit Farbe“ im Stadtmuseum am Samstag, 22.12.2018, von 14 bis 17.30 Uhr Weihnachtskarten und andere Überraschungen basteln. Gemeinsam mit der Künstlerin Susanne Oppel gibt es bei der letzten Veranstaltung der Reihe „Advent…

Von Annika Röper 17. Dezember 2018 Aus

Zweites Adventswochenende im Stadtmuseum – Puppenspiel, Stadtspaziergang und Kindheitserinnerungen

Auch am zweiten Adventswochenende lädt das Stadtmuseum mit vorweihnachtlichen Angeboten wieder in die historischen Räumlichkeiten am Marktplatz ein. Mit „Kasperle und die verschwundene Zipfelmütze“ führt der bekannte Puppenspieler Uwe Natus am Samstag, 8.12.2018, um 15 Uhr mit seinen berühmten Handpuppen ein fröhliches Weihnachtsstück auf. Dazu werden eigene Adventslieder gesungen. Das Puppentheater richtet sich an Kinder…

Von Max Frost 6. Dezember 2018 Aus