Schlagwort: Wortfestival

Verleihung des 8. Thomas Valentin Literaturpreises

an Christoph Peters Eine „Mentalitätsgeschichte in Etappen“ nannte der Rezensent der „Zeit“ Christoph Peters „Dorfroman“, die Geschichte eines Heimkehrers in die Provinz, der vor dreißig Jahren aus der heimatlichen Enge nach Berlin geflohen war und nun, zu seinen Wurzeln zurückgekehrt, die Stationen seiner Biografie vorüberziehen lässt. Und alles mündet in die Frage: soll er bleiben…

Von Maja Krause 28. September 2021 Aus

Hansa Czypionka „Michael Kohlhaas – ein brandenburgischer Western“ – Eine Veranstaltung des 15. Wortfestivals in Lippstadt

Rezitation mit Musik am 9. Oktober im Stadttheater Lippstadt Lippstadt. „Michael Kohlhaas“ kennt jedes Kind. Aber gelesen? Hat ihn wohl kaum jemand. Zumindest nicht freiwillig. Irgendwas mit Pferden, soviel wissen die meisten noch. Dabei könnte der Plot mitreißender kaum sein. Unter dem Dickicht der Kleist’schen Schachtelsätze blühen viele seltsame, mitunter verwunschene Pflanzen. Monumental brachiale Szenen,…

Von Maja Krause 20. September 2021 Aus

Nina Hoger “Thomas Wolfe – Der Verlorene Knabe” – Eine Veranstaltung des 15. Wortfestivals in Lippstadt

Lippstadt. Thomas Wolfe war ein regelrechter Kultautor der Nachkriegsgeneration. Eine Zeit lang überschattete seine fast expressionistische Prosa, vor allem sein Erstling „Schau heimwärts, Engel“ sogar das Werk Hemingways. 1900 in einer kleinen Stadt in Nord-Carolina geboren und mit kaum 38 Jahren gestorben, füllte er in wahren Schreibräuschen tausende von Manuskriptseiten, aus denen seine Verleger die…

Von Maja Krause 20. September 2021 Aus

15. Wortfestival – Natascha Wodin

Lesung „Sie kam aus Mariupol“ Natascha Wodins Familiengeschichte „Sie kam aus Mariupol“ ist eine außergewöhnliche, berührende Spurensicherung. „Dass ich den Namen meiner Mutter in die Suchmaschine des russischen Internets eintippte, war nicht viel mehr als eine Spielerei. Im Laufe der Jahrzehnte hatte ich immer wieder versucht, eine Spur von ihr zu finden. Im zweiten Weltkrieg…

Von Maja Krause 13. September 2021 Aus

15. Wortfestival – Peter Espeloer liest Harold Brodkey

Peter Espeloers Weg zur Schauspielkunst war durchaus ungewöhnlich. Der gebürtige Heidelberger begann seine Ausbildung am Theater der Heimatstadt, allerdings als Herrenschneider. Die Nähe zur Bühne muss inspirierend gewesen sein, denn 1983 ging er zum Schauspielstudium an die Folkwankschule in Essen und etablierte sich bald als gefragter Bühnen- und Fernsehdarsteller. In seiner bekanntesten Rolle als Kriminaltechniker…

Von Maja Krause 10. September 2021 Aus

Barbara Auer, Rezitation und Olena Kushpler, Klavier – Eine Veranstaltung des 15. Wortfestivals in Lippstadt

„Wer wir waren“ – Roger Willemsens „Zukunftsrede“ Lippstadt. „Wir leben als die neuen Menschen mitten in einer Multiplikation der Aufmerksamkeitsherde. Fahren, Essen, Mailen, Musikhören, Schreiben, Nachrichten-Aufnehmen, all das vollzieht sich im selben Zeitabschnitt. Wir wissen es, wir horten eine Art schlechtes Gewissen angesichts unserer Flüchtigkeit und kultivieren sie weiter, die flache Aufmerksamkeit, die jedes Detail…

Von Maja Krause 9. September 2021 Aus

15. Wortfestival – Corinna Simon – Piano

Klavier für Kinder Was wird nicht alles unternommen, das Herz der Kinder und Jugendlichen für die klassische Musik zu gewinnen. Aber eines fand die Berliner Pianistin Corinna Simon immer schon sonderbar. Warum werden die Kleinsten immer mit den selben Stücken angelockt – es gibt doch unendlich mehr als die „Kinderszenen“! Und so machte sie sich…

Von Maja Krause 8. September 2021 Aus

15. Wortfestival – Michael Quast und Sabine Fischmann

Die Fledermaus A Trois von Johann Strauss und Richard Genée Textfassung: Michael Quast Musikalische Fassung: Rhodri Britton Klassische Musik auf humorvolle Weise zu präsentieren, ohne sie zu denunzieren, voller Witz und Spielfreunde, das ist das Erfolgsrezept des Duos Sabine Fischermann und Michael Quast. Im raschen Wechsel schlüpfen sie mit großer Charakterisierungskunst in die verschiedensten Rollen.…

Von Maja Krause 8. September 2021 Aus

Klavierabend mit Jan Bartos – Eine Veranstaltung des 15. Wortfestivals in Lippstadt

Lippstadt. Als die tschechische Klavierlegende Ivan Moravec 2011 beim 10. Wortfestival sein letztes Konzert für das Lippstädter Publikum gab, saß im Publikum sein letzter Meisterschüler, Jan Bartoš. Er war seinem Lehrer extra aus Prag nachgereist. Wenn er nun beim 15. Wortfestival selbst auf dem Lippstädter Podium sitzt, ist es so etwas wie eine Stabübergabe. Bei…

Von Maja Krause 6. September 2021 Aus

Matthias Leja liest Giovanni Boccaccio – Eine Veranstaltung des 15. Wortfestivals in Lippstadt

Lippstadt. Wenige Schauspieler dürften, als im vergangenen Frühjahr die erste Coronawelle über uns kam, einen treffenderen Vorlesestoff für das Publikum am heimischen Computer ausgesucht haben als Matthias Leja. Er wählte mit Novellen aus Giovanni Boccaccios „Decamerone“ nicht etwa einen toten Klassiker für seine Youtube-Lesungen, sondern einen Autor von faszinierender Aktualität, mag er sein Werk auch…

Von Maja Krause 3. September 2021 Aus

15. Wordfestival – Günter Lamprecht

Datum: Sonntag 05.09.2021 18:00 Uhr Günter Lamprecht liest aus der „Schicksalsreise“ von Alfred Döblin Das „Lippstädter Wortfestival“ hat im Laufe der Zeit eine große Zahl an bedeutender Protagonisten versammelt. Es war der unvergleichliche Faustinterpret Will Quadflieg, der den Anstoß zu einem solchen Fest des Wortes gab und der von der Presse sehr bald zu seinem…

Von Anna-Sophie Renning 30. August 2021 Aus

Syncronsprecher Preisverleihung an Norbert Langer

„Ich weiß was Sie jetzt denken, und Sie haben recht.“ Norbert Langer als Stimme von Tom Selleck in „Magnum“ (1980). Bei der Vergabe des sechsten Synchronsprecherpreises der Stadt Lippstadt erlebten die Gäste im Lippstädter Cineplex neben echten Leinwandsequenzen auch dieses Mal wieder „Kopfkino“ vom Allerfeinsten. Denn mit dem diesjährigen Preisträger Norbert Langer kamen die großen…

Von Anne Gorski 7. Oktober 2019 Aus