Kulturrucksack auf Tour in Bielefeld

Kulturrucksack auf Tour in Bielefeld

2. November 2017 Aus Von Lara Feid

„Skulptur Tour oder Skulp-tour“ unter diesem Motto brachte der Kulturrucksack mit dem Bus eine Gruppe von 30 Kids nach Bielefeld zur Kunsthalle. Hier wurden die kulturinteressierten Kinder und Jugendlichen in zwei Gruppen geteilt. Die eine Gruppe ging ins Theater Bielefeld und schaute hinter die Kulissen. Im Theater Bielefeld sind 350 Menschen beschäftigt, von Schauspielern über Musiker bis hin zu Maskenbildnern und Schlossern. Das Theater ist ein riesengroßer Betrieb wobei der Zuschauerraum nicht größer ist als unser hiesiges Theater. Aber zahlreiche Werkstätten und andere Einrichtungen gehören dazu. Wobei das ursprüngliche Gebäude nicht ausreichte und auf der gegenüberliegenden Strassenseite ein ähnlich großes Gebäude errichtet wurde, wo sich das Lager und der Fundus befinden. Über eine geschlossene Brücke sind beide Gebäude miteinander verbunden. Uns führte die Souffleuse, Sängerin und Schauspielerin Caroline Winkler durch die Gebäude und ließ uns eine Elefantenattrappe bestaunen und erzählte Spannendes über den Theaterbetrieb. Die eigentliche Skulpturtour fand danach in der Bielefelder Kunsthalle statt. Nach einem Rundgang durch die Kunsthalle und einer kleinen Filmvorführung über Thomas Kiesewetter, der die letzte Ausstellung ausgeführt hat, durften die Kids in die Museumswerkstätte um dort unter der Anleitung von Frau Carola Eisenblätter mit Tonpapier, Kleber und Rollen, die Skulturen des Bildhauers nachzubauen. Thomas Kiesewetter kommt aus Berlin und arbeitet die Modelle für seine Skulpturen aus Papier, die er dann in verschiedenen Materialien nachbaut. So konnte jeder Teilnehmer einen Kiesewetter mit nach Hause nehmen. Nach all dem Kulturellem lud die Innenstadt Bielefelds noch zu einem Bummel ein.