„Respekt“ von, für und mit Dagmar Schönleber

„Respekt“ von, für und mit Dagmar Schönleber

11. November 2021 Aus Von Maja Krause

Ein Kabarett-Abend zwischen Anstand und Aufstand

Lippstadt. Dagmar Schönleber ist eine Kabarettistin und Liedermacherin aus Köln. Sie verbindet kluges Kabarett mit frecher Albernheit und Punkrock mit Poesie und sie hat ein großes Herz für die kleinen Dinge und einen komischen Blick auf die Tragik des Alltags.

Am 26. November fordert sie bei ihrem ersten Auftritt in Lippstadt „Respekt“. Eigentlich fordern ihn doch alle, niemand hat ihn zu verschenken und angeblich ist er nicht käuflich.

Aber wer hat ihn denn wirklich verdient? Was, wenn die Oma, der man in der Bahn den Sitzplatz anbietet, ein Nazi ist? Wie reagieren, wenn Eltern beim Fußballturnier den Schiri verprügeln, weil der eigene Sohn gefoult hat? Und reicht nicht manchmal eine gute Mischung aus Toleranz und Ignorieren?

Getrieben vom Wunsch nach Ordnung und Revolution zeigt Dagmar Schönleber, dass die beste Aussicht nicht von der Wetterlage abhängt, sondern von einem klaren Kopf.

In einer Zeit, in der Trolle immer realer und die Politiker immer ungeheuerlicher werden, macht sie sich auf die Suche nach den Anfängen des richtigen Umgangs, und blickt auf die Zukunft des Miteinanders im Durcheinander.

Ein Abend zwischen Anstand und Aufstand, Etikette und Ekstase, Knigge und Knast. Dabei gilt wie immer: Die Lebensweisheiten sind frei, während die Gitarre Akkordarbeit leistet. Respekt!

Dagmar Schönleber wurde durch ihre Auftritte in Frau Jahnkes „Ladies Night, in „Pufpaffs Happy Hour“ sowie mit ihrer Rolle als Frau Schochz in der Show „Stratmanns“ einem breiteren Publikum bekannt. 2018 gründete sie zusammen mit Carmela de Feo, die als schwarze Witwe auch schon in Lippstadt zu sehen war, und Patrizia Moresco die „Sisters of Comedy“.

Termin: Freitag 26. November 2021, 20 Uhr

Preise: € 18,- / ermäßigt: € 12,-

Ort: Stadttheater Lippstadt

Veranstalter: Werner-Bohrer-Kreis des HanseKollegs

Karten können in der Kulturinformation Lippstadt im Rathaus (Tel.: 02941 58511, Mail: post@kulturinfo-lippstadt.de, Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 16 Uhr und Online über Vibus-Tickets gebucht werden).