„Youth Hansa“ auf den Hansetagen in Rostock

„Youth Hansa“ auf den Hansetagen in Rostock

28. Juni 2018 Aus Von Lara Feid

Vom 20. bis zum 24. Juni fand der 38. internationale Hansetag in Rostock statt. Mit dabei war auch in diesem Jahr wieder die Jugendorganisation „Youth Hansa“. Sie ist bereits seit 1998 fester Bestandteil der Hanse und somit wurden auch in Rostock dieses Jahr wieder rund 100 Jugenddeligierte aus den verschiedensten Hansestädten im Alter von 15 bis 26 Jahren teil des 800 jährigen Jubiläums der Hansestadt Rostock und zahlreichen Events während der Hansetage.

Die Unterkunft der Youth Hansa war bereits ein kleines Abenteuer. Auf fünf Schiffen („Greif“, „Fridtjof Nansen“, „Johann Smidt“, „Sanata Barbara Anna“, „General Zuruski“) direkt am Rostocker Stadthafen untergebracht, bekamen die Jugend Delegierten während der Hansetage einen intensiven Einblick in das Leben an Bord eines Segelschiffes. Dazu gehörte unter anderem das erlernen von Segelknoten, ganz wichtig war jedoch die Arbeit als Team auf dem Schiff, nicht nur an sondern auch unter Deck. Innerhalb mehrerer Workshops auch an Bord der anderen Schiffe, wurden die Jugendlichen in den Meinungs- und Erfahrungsaustausch miteinander gebracht um dann letztlich im jährlichen Delegierten Meeting die neue Delegation zu wählen.

Neben einer Stadtführung durch Rostock und der Besichtigung des traditonellen Schiffes im IGA Park, sollte eigentlich auch eine Regatta der fünf Segelschiffe stattfinden, jedoch musste diese aufgrund des schlechten Wetters abgesagt werden. Am 23. Juni  feierte die Youth Hansa dann bei der offiziellen Hanseparty auf der „Cap San Diego“ gemeinsam mit allen anderen Hanse Delegierten.

Der Umzug mit der Abschluss Zeremonie am 24. Juni zog zahlreiche Menschen in die Hansestadt Rostock. Und auch hier war die Youth Hansa ein großer Teil von und reihte sich in die 119 Hansestädte aus 16 Nationen ein.

Teil der Youth Hansa aus Lippstadt waren in diesem Jahr die Bundesfreiwilligen Maria Haselhorst aus der Conrad-Hansen-Musikschule und Lara Feid aus dem Fachdienst für Kultur und Weiterbildung. Sie konnten nicht nur viele neue Erfahrungen auf den Hansetagen sammeln, auch einige neue Freundschaften entstanden in der Zeit mit der Youth Hansa. Von Boston in England über Visby in Schweden bis hin zu Bergen in Norwegen. All diese Kontakte die geknüpft wurden wollen die beiden auf jeden Fall aufrecht erhalten und blicken somit auf eine ereignisreiche und intensive Zeit in der Hansestadt Rostock zurück.