Projektaufruf Stadtbesetzung 2021

28. Oktober 2020 Aus Von Anna-Sophie Renning

2021 steht das Projekt unter dem Thema „UMDENKEN. Klimawandel  Kulturwandel“.
Unter diesem Oberthema soll ein offener Rahmen gegeben werden, der künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum ermöglicht, um den Stadtraum in diesem Kontext neu zu befragen, Impulse zum Reflektieren, Erlebbarmachen und zum unmittelbaren Austausch mit dem Publikum zu geben.
Lokal, regional und global ist ein Umdenken und ein grundlegender Haltungswechsel im gemeinschaftlichen Handeln und Interagieren erforderlich, um eine globale noch Klimakatastrophe abzuwenden. Die künstlerische Befragung der Wechselwirkungen zwischen Mensch und Umwelt, dem Spannungsfeld zwischen globalen und lokalen
Dimensionen sowie Möglichkeiten von nachhaltigen Transformationsprozessen kann im Fokus der Projekte stehen. Es können Ausdrucksformen oder ästhetische Mittel eines Haltungswechsels untersucht werden oder künstlerische Versuchsanordnungen zu Zukunftsfragen entstehen.
Das zentrale Element der Stadtbesetzung ist die kreative Aneignung des öffentlichen Raums und die Anregung zur Interaktion mit dem Publikum.
Es können sich Kollaborationen mit anderen Bereichen in der Stadt (z.B. kommunale
Umweltämter, Vereine, Naturschutzverbände) entwickeln, die zur Erweiterung und Ver-stetigung der durch künstlerische Impulse angeregten Diskurse dienen.

Weiter Infos finden Sie hier: