Piccola Banda Metafisica

Piccola Banda Metafisica

16. Juni 2021 Aus Von Anna-Sophie Renning

Globale Volksmusik OPEN AIR auf der Burgruine

Nach dem großen Erfolg im September 2020 veranstaltet Dirk Raulf im Rahmen des Projekts „heimat.kunden“ eine kleine Reihe von Sonntagskonzerten OPEN AIR auf der Burgruine Lipperode. Bewusst sind die Konzerte gedacht zum Flanieren, Verweilen, Spazierengehen… Es gilt hier, einen wunderbaren und geschichtsträchtigen Platz als Konzert-Ort wiederzuentdecken, eine Lippe-nahe Idylle, die mit großer Spielfläche und den umlaufenden Wegen für Open Air Konzerte ideale Bedingungen bietet. Und gleichzeitig eine ideale Spielstätte unter Corona-Auflagen.

Reduziert auf das Nötigste, gibt es keine Infrastruktur wie Bewirtung, Bestuhlung, WC oder ähnliches – nur die Musik und die Besucher*innen.

Begonnen wird jeweils zur vollen Stunde um 16, 17 und 18 Uhr, die Sets dauern ca. 30 Minuten.

Die PICCOLA BANDA METAFISICA wurde 2006 gegründet und versteht sich im Kern als gesundgeschrumpfte, globalisierte Fassung einer traditionellen toskanischen „Banda“. Die kleine Besetzung ermöglicht, ohne auf den authentischen Blasmusikklang von Tuba, Trompete und Klarinette verzichten zu müssen, eine weitaus größere interpretatorische Bandbreite, mit der an „Volksmusiken“ im positiven Sinn des Wortes herangegangen wird. Das Repertoire speist sich sowohl aus toskanischen Walzern und Mazurken als auch aus alpenländischen Klassikern, deutschen Märschen, kubanischen Revolutionshymnen und delirierenden PasoDobles. Doch wird den traditionellen Weisen jede Musikantenstadelei ausgetrieben und ein neuer Blick eröffnet dafür, dass diese Musik, obgleich populär, auch toll und wild sein kann. Ein idealer musikalischer Beitrag zu Dirk Raulfs „heimat.kunden“!

Udo Moll, Trompete

Annette Maye, Klarinette

Carl Ludwig Hübsch, Tuba

Dirk Peter Kölsch, Schlagwerk

Weitere Informationen: http://www.heimat-kunden.de