Kulturstrolche unterwegs

Kulturstrolche unterwegs

4. Juni 2019 Aus Von Annika Röper

Tanzen bei Stüwe-Weißenberg

Am Donnerstag sind die 4. Klassen der Martinschule Cappel ins Stadtzentrum losgezogen um im Rahmen des „Kulturstrolche“-Projektes die Tanzschule Stüwe-Weißenberg kennenzulernen.

Herzlich begrüßt wurden die Kinder von der Tanzlehrerin Stefanie Tosta, welche zunächst einen kurzen Überblick über die Geschichte der Tanzschule gab. Dann ging es auch schon auf die große Tanzfläche. Zu Beginn haben sich die Kinder zu verschiedenen Liedern gründlich aufgewärmt und gedehnt. Das sei wichtig wegen der Verletzungsgefahr beim Tanzen, erklärte Steffi. Nachdem sie den Grundschülern vorgemacht hat, wie man beim Tanzen zählt und seine ausgedachten Schritte ans Zählen anpasst, wurde von den Viertklässlern der Tanz für ihre Abschlussfeier im Sommer geprobt. Anfangs noch mit Steffis Hilfe, haben die Kinder den Tanz schon bald alleine geschafft.

Sichtlich stolz und gut gelaunt verließen selbst die „Tanzmuffel“ der Schulklassen schließlich die Tanzfläche. Ende Juni folgt ein weiterer „Kulturstrolche“-Termin in der Tanzschule.

Radio Lippeland

Wie funktioniert eigentlich Radio? Das konnte die Klasse 4b der Niels-Stensen-Schule vor kurzem herausfinden.

Im Rahmen des „Kulturstrolche-Projektes“ waren sie zu Gast beim Radio Lippeland. Dort wurde den Kindern ein Einblick in den Backstage-Bereich des Lokalradios ermöglicht. In Kleingruppen waren die Grundschüler danach auch in der Sprecherkabine, wo sie – sobald das rote Licht anging – ihre vorbereiteten Texte allein oder zu zweit einsprechen durften. Trotz Nervosität haben die Kinder souverän gesprochen und konnten auch eine gebrannte CD mit eingespielter Musik und den aufgenommenen Stimmen als Erinnerung mit zurück in die Schule nehmen.