Ein kulturpolitisches Leitbild für Lippstadt – 1/10 Vorwort

LichtWasserLebenDie Stadt Lippstadt hat im Jahre 2013 einen Prozess zur Kulturentwicklungsplanung mit dem Auftrag eingeleitet, Ziele Lippstädter Kulturpolitik zu entwickeln. Dazu wurden von Lippstädter Bürgern in 5 Konferenzen zur Kulturentwicklungsplanung und 3 Kulturforen Ideen und Anregungen vorgetragen, als „Aufträge an die Verwaltung“ formuliert, und deren sukzessive Umsetzung vom Schul- und Kulturausschuss beschlossen.

Teil dieses Prozesses ist demnach vorrangig die Formulierung eines kulturpolitischen Leitbildes auf der Basis eines erweiterten Kulturbegriffes.

Erst nach Verabschiedung des kulturpolitischen Leitbildes können Förderrichtlinien zur Förderung von Kunst und Kultur diskutiert und verabschiedet werden.

In den Beratungen zur Kulturentwicklungsplanung, letztmalig im 3. Kulturforum, wurde mit großer Mehrheit festgestellt, dass der Diskurs die reine „Kunst“- Planung verlassen hat und die seinerzeit formulierten „Aufträge an die Verwaltung“ eine Vielzahl von Impulsen enthalten, die nicht ausschließlich der Beratung zu den schönen Künsten zuzuordnen sind.

Die Aufträge beziehen sich auf viele städt. Bereiche, darunter Planen und Bauen und Soziales, und beinhalten Aussagen, die seinerzeit zur Leitbildentwicklung „Licht-Wasser-Leben“ beigetragen haben. Sie sind damit Bausteine eines gesamtstädtischen Leitbildes oder der Formulierung einer „Stadtmarke“.

Im 3. Kulturforum wurde deshalb mehrheitlich festgestellt, dass der Auftrag zur Formulierung eines kulturpolitischen Leitbildes sehr viel weitreichender ist, als zunächst mit Beginn der Kulturentwicklungsplanung angenommen

Der Entwurf eines kulturpolitischen Leitbildes entstand nach dem 3. Kulturforum durch Berücksichtigung der Ergebnisse der Arbeitsgruppen und durch Reduzierung der „Aufträge an die Verwaltung“ auf strategische Kernaussagen. Hinzugezogen wurden das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, das Kulturfördergesetz NRW und die Abschlusserklärung der Weltkonferenz über Kulturpolitik, Mexiko, 6. August 1982 „Erklärung von Mexiko City über Kulturpolitik“. Dazu kamen Antworten bei Interviews mit Lippstädter Bürgerinnen und Bürgern, die zur Erstellung des Leitbildes des Stadtmuseums geführt haben sowie das Studium der Kulturentwicklungspläne anderer Städte.

Das kulturpolitische Leitbild ist vom Rat der Stadt Lippstadt zu verabschieden und regelmäßig zu überprüfen und zu aktualisieren. Mit der Verabschiedung des kulturpolitischen Leitbildes wird die Stadtverwaltung beauftragt, den Kulturentwicklungsplanungsprozess fortzusetzen und Förderrichtlinien zur Förderung von Kunst und Kultur in Lippstadt zu erarbeiten.

Der  Entwurf des kulturpolitischen Leitbildes der Stadt Lippstadt wird zunächst zur Diskussion, insbesondere in den Fraktionen, vorgelegt und soll zur abschließenden Entscheidung in der Sitzung des Schul- und Kulturausschusses am 10.05.2016 beraten werden. Die Textfassung des Leitbildes wird vor der Sitzung des Schul- und Kulturausschusses nochmals im dann 4. Kulturforum beraten. Bis dahin kann der Entwurf, der auch im Blog ‚Kultur-in-Lippstadt‘ http://kultur-in-lippstadt.de/ veröffentlicht wird, diskutiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.