Start des Deutschen Jugendorchesterpreises 2016/2017

Logo_DJOP

Mit dem Deutschen Jugendorchesterpreis zeichnet die Jeunesses Musicales Deutschland (JMD) besonderes Engagement und kreative Konzertprojekte aus. Die Ausschreibung für den Wettbewerb 2016/2017 läuft. Zur Teilnahme aufgerufen sind junge Orchester und Blasorchester, die in sinfonischer Besetzung musizieren. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 6.000 €. Der Hauptgewinn jedoch ist: Motivation, neue Energie und Schwung in der Orchesterarbeit und eine verbesserte musikalische Qualität. Der Deutsche Jugendorchesterpreis wird gefördert vom Bundesjugendministerium und der Deutsche Bank Stiftung. Das Preisgeld wird von der Deutschen Orchestervereinigung zur Verfügung gestellt. Partner des Wettbewerbs sind der VdM und der BMU.

Die Jeunesses Musicales Deutschland macht mehrere attraktive Unterstützungsangebote, mit deren Hilfe es gelingt, dass aus einem geplanten Konzertauftritt ein für alle Beteiligten und für das Publikum unvergessliches Erlebnis wird.

Alle Orchester, die sich für den Deutschen Jugendorchesterpreis registrieren, erhalten einen ausführlichen Wettbewerbs-Guide: Mit Hilfe von Checklisten, konkreten Anleitungen und Tipps können Jugendliche ihre Ideen konkretisieren und weitgehend selbständig  in die Tat umsetzen. 15 Ensembles, die für den Preis nominiert werden, haben darüber hinaus die Möglichkeit, in der „heißen Phase“ der Konzertvorbereitung ein individuelles Coaching durch einen JMD-Dozenten anzufordern. Der Profi taucht vor Ort gemeinsam mit den Jugendlichen in ihre individuelle Fragestellung ein und gibt kollegial Rat und neue Impulse. Beste Voraussetzungen also für Orchester, die Lust haben und zeigen wollen, dass sie eine tolle Truppe sind, die kreativ und mit Teamgeist etwas auf die Beine stellt.

In drei Bereichen können Jugendorchester punkten. 1. Partizipation: Ob bei der Auswahl der Stücke, bei der Plakat- und Programmheftgestaltung, der Moderation oder Organisation – es kommt darauf an, dass Jugendliche sich mit ihren individuellen Talenten einbringen und zum Erfolg des gemeinsamen Projekts beitragen. 2. Kreative Umsetzung eines selbstgewählten Mottos: Das Konzert soll zum Erlebnis werden – mit einem roten Faden, einer Geschichte, neuen kreativen Aufführungsformaten oder einem ungewöhnlichen Konzertort. 3. Die musikalische Qualität der Darbietung: Das Zusammengehörigkeitsgefühl in Vorbereitung auf das gemeinsame Ziel eines Wettbewerbkonzerts motiviert eine regelmäßige Probenteilnahme und die Vorbereitung von jedem einzelnen Orchestermitglied. So entsteht eine neue Qualität im Zusammenspiel und Zusammenklang. Gut und mit innerer Beteiligung gespielt, wird die Musik auch das Publikum begeistern.

„Du bist mehr als ein Musiker. Sie sind mehr als ein Dirigent. Zusammen seid Ihr mehr als ein Orchester“ – Dies ist die Überzeugung und der Aufruf der JMD. Denn der Deutsche Jugendorchesterpreis ist mehr als ein Musikwettbewerb!

Informationen und Registrierung unter www.jugendorchesterpreis.de

  • Registrierung: seit 15. April können sich interessierte Ensembles unverbindlich online registrieren und erhalten Wettbewerbsguide und Begleitheft  zur Unterstützung ihrer Ideenfindung und Konzertvorbereitung ► Bewerbungen bis 15. Oktober 2016
  • Konzertphase: Im Zeitraum 1. Januar – 1. Juli 2017 erhalten nominierte Orchester Besuch einer Jury in einem Konzert vor Ort.

Ansprechpartnerin im JMD-Generalsekretariat ist Veronika Wolfarth, Telefon 07934 9936-20, wolfarth@jeunessesmusicales.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.