Stadtmuseum feiert Internationalen Museumstag – Puppenspiel und Bastelaktion im Stadtmuseum

Stadtmuseum feiert Internationalen Museumstag – Puppenspiel und Bastelaktion im Stadtmuseum

17. Mai 2019 Aus Von Max Frost

Der Internationale Museumstag wird auch in Lippstadt gefeiert: Am 19. Mai öffnet das Stadtmuseum Lippstadt von 11 bis 18 Uhr seine Türen und lädt Jung und Alt zu Puppenspielen und Bastelaktionen ein.

Um 14 Uhr zeigt Birgit Lux ein Puppentheaterstück mit dem Titel „Wer kennt schon noch Schweinchen auf der Leiter?“. Die Kinder erfahren dann von Kasper und Prinzessin Bella etwas über Gummitwist, Rollschuhe, Plumpsack und Hüpfkästchen. Auch Erwachsene sind herzlich eingeladen in Erinnerungen zu schwelgen.

Um 14.45 Uhr führen die Schüler der Hans-Christian Andersen Schule ein Puppentheater auf. Die Kinder haben die Kulissen und Puppen im Rahmen des Projektes Kultur und Schule mit der Künstlerin Leni Gelen selbst gebastelt.

Von 11 bis 13.30 Uhr sowie von 15 bis 17.30 Uhr wird Susanne Oppel eine Bastelaktion unter dem Motto „gemaltes Lippstadt – früher – heute – morgen“ anbieten. Unter Beratung und Anleitung der Künstlerin und Pädagogin werden unterschiedliche Motive und Ansichten der Stadt Lippstadt mit Stift, Pinsel, Schere und vielen weiteren Utensilien gestalterisch umgesetzt. Als Vorlage dafür dienen unter anderem verschiedene Relikte aus vergangenen Zeiten, wie zum Beispiel die Vierjahreszeiten-Stuckdecke des Stadtmuseums, Fachwerkhäuser, alte Stadtansichten sowie andere interessante Fundstücke wie die historischen Kasperlepuppen des Museums. Diese historischen Kasperlepuppen können im Museum auch in einer Ausstellung besichtigt werden.

Die Bastelaktion ist für Kinder ab sechs Jahren. Um Anmeldung wird unter der Telefonnummer 02941/980259 gebeten. Für das leibliche Wohl sorgt der Förderverein des Museums mit selbstgemachten Kuchen sowie das Museumsteam mit Getränken.

Alle teilnehmenden Museen des Internationalen Museumstages und das vielfältige Programm stehen unter www.museumstag.de zur Verfügung.