Norbert Scheuer liest aus „Winterbienen“

Norbert Scheuer liest aus „Winterbienen“

8. Juni 2021 Aus Von Anna-Sophie Renning


Lesung am 10.06.2021 in der Stadtbücherei


Lesung in der Thomas-Valentin-Stadtbücherei: Am 10. Juni 2021 ab 19.30 Uhr liest Norbert Scheuer aus seinem Bestseller „Winterbienen“. Der Roman war bereits 2019 für die Shortlist des Deutschen Buchpreises nominiert.
Norbert Scheuers Geschichte spielt 1944 und erzählt von Egidius Arimond, wegen seiner Epilepsie nicht wehrtauglich, der als Fluchthelfer jüdische Flüchtlinge in präparierten Bienenstöcken über die Grenze schmuggelt.
Arimonds Situation wird nahezu ausweglos, als er keine Medikamente mehr bekommt, er ein Verhältnis mit der Frau des Kreisleiters beginnt und schließlich bei der Gestapo denunziert wird.
Der Kartenvorverkauf startet ab sofort in der Stadtbücherei zu den eingeschränkten Öffnungszeiten: Montag und Dienstag von 10 bis 14 Uhr sowie Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr. Der Einlass erfolgt unter Berücksichtigung der aktuell bestehenden Coronaregelungen. Der Eintritt kostet acht Euro.
Die Veranstaltung findet im Rahmen von europa:westfalen – literaturfestival [lila:we] statt und wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die LWL-Kulturstiftung und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Weitere Informationen zum Literaturfestival unter www.literaturlandwestfalen.de

Zum Autor:
Norbert Scheuer, geboren 1951, lebt als freier Schriftsteller in der Eifel. Er erhielt zahlreiche Literaturpreise und veröffentlichte zuletzt die Romane „Die Sprache der Vögel“ (2015), der für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert war, und „Am Grund des Universums“ (2017). Sein Roman „Überm Rauschen“ (2009) stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und war 2010 „Buch für die Stadt Köln“.


Foto: Elvira Scheuer
BU: Der Autor Norbert Scheuer.