Museen, Sammlungen, Objekte…

Museen, Sammlungen, Objekte…

11. Februar 2019 Aus Von Annika Röper

Der Beutel ist aus einem Streifen Seiden- oder Kunstseidenstrick hergestellt, der zu einem Rund genäht wurde. Eine Seite ist als Beutelgrund eng zusammengefasst; eine auus schwarzen Glasperlenschnüren gearbeitete Quaste hängt daran herab. Die Beutelöffnung ist mit der gleichen Strickware eingefasst und mit zwei-drei unterschiedlich langen Perlschnüren geschmückt. Durch vier, ebenfalls aus Perlen bestehenden Ösen ist ein passendes Band gezogen, das den Beutel wie ein vierblättriges Kleeblatt zusammenzieht. Die Perlschnüre und die Strickware sind beschädigt; möglicherweise sind daher nur noch zwei längliche Schmuckperlen an der Quaste. C.M.

Alle Objekte des Stadtmuseums Lippstadt sind bereits auf dem Portal museum-digital:westfalen zu sehen.
Aber auch Objekte anderer Museen sind dort abrufbar.

Foto: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag