Mariele Millowitsch und Walter Sittler Szenische Lesung aus „Alte Liebe“

Mariele Millowitsch und Walter Sittler Szenische Lesung aus „Alte Liebe“

1. Oktober 2019 Aus Von Anne Gorski

Sonntag, 6. Oktober 2019, 15 Uhr und Sonntag, 6. Oktober 2019, 19 Uhr

Dass diese beiden beliebten deutschen Schauspieler ein gutes Paar abgeben, haben Mariele Millowitsch und Walter Sittler einem großen Fernsehpublikum hinlänglich in den beiden Serien „Girl Friends“ und „Nikola“ bewiesen. Jetzt brillieren die beiden Darsteller in der szenischen Lesung „Alte Liebe“ nach dem Roman von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder.

Lore und Harry sind seit 40 Jahren verheiratet – und nicht immer einer Meinung. Zumindest in einem Punkt sind sich die beiden aber einig: Ihre Tochter heiratet in dritter Ehe einen steinreichen Industriellen, der ihr Vater sein könnte – eine Fehlentscheidung. Wie konnte es nur so weit kommen?

In umwerfenden Dialogen und mit viel Selbstironie lesen Mariele Millowitsch und Walter Sittler Szenen einer Ehe, in der sich wohl ganze Generationen wiedererkennen können.

Die Karriere von Walter Sittler, als Deutschamerikaner in Chicago geboren, begann 1995. Die Produktion „Nikola“ erhielt u.a. den Grimme Preis und Walter Sittler den deutschen Fernsehpreis als bester Schauspieler in einer Comedy. Die Serien „Girl Friends“, „Nikola“ sowie die Reihe „Der Kommissar und das Meer“ haben ihn, neben vielen anderen Filmen, einem breiten Publikum bekannt gemacht.

Mariele Millowitsch, jüngste Tochter des Kölner Volksschauspielers Willi Millowitsch und studierte Veterinärmedizinerin, ist den TV-Zuschauern aus verschiedenen erfolgreichen Serien bekannt. Aktuell spielt sie die Kommissarin Marie Brand im ZDF. Auch sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie den „Goldenen Löwen“, den „Adolf-Grimme-Preis“ oder den „Bayrischen Fernsehpreis“.

Die Veranstaltung findet in der Aula des Evangelischen Gymnasiums Lippstadt statt.

Preise: € 24,- / 22,- / 19,- / Ermäßigt: € 12,- / 11,- / 9,50

Veranstalter: KWL Kultur und Werbung Lippstadt GmbH

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Lippstadt

Karten gibt es in der Kulturinformation Lippstadt

Telefon: 02941/58511

Online: tickets.vibus.de

Soweit noch vorhanden auch an den Kassen.

Beitragsbild: © Steffi Henn