Maria Stuart – Klassisches Drama von Friedrich Schiller

Maria Stuart – Klassisches Drama von Friedrich Schiller

28. Januar 2019 Aus Von Max Frost

Königin Elisabeth und Maria Stuart sind von ihrem Selbstverständnis her beide dazu prädestiniert, als Königin über England zu herrschen. Ihr Konflikt um die Herrschaft ist gleichzeitig ein Kampf zwischen katholischen und protestantischen Kräften, die um die Vorherrschaft auf der Insel ringen. Ihre Welt ist gleichzeitig eine Bühne und ein Gefängnis, denn die Blicke der Menschen lassen keinen ihrer Schritte und Handlungen unbeobachtet. In der Welt der beider Königinnen gibt es kein privates Leben, keine Trennung zwischen innen und außen. Doch das Beharren auf den rechtmäßigen Anspruch auf die Rolle der Königin und der Einsatz von Manipulation und Zwang ist für beide die einzige Chance, gegen Feinde und falsche Freunde zu bestehen. Der biographische Punkt, an dem sich Maria Stuart und Elisabeth treffen ist der Wendepunkt: Das Todesurteil gegen Maria, die seit beinahe 20 Jahren ohne Gerichtsverfahren inhaftiert ist, ist geschrieben und Elisabeth zögert, es zu unterschreiben – zu weitreichend sind die weltpolitischen Folgen!
Denn im Palast zu Westminster wird Elisabeth informiert, dass einige Zeugen einen Meineid geleistet haben. Sie will neue Untersuchungen anordnen und das Todesurteil aufschieben – doch von Burleigh hat dafür gesorgt, dass es bereits vollstreckt wurde.

In Schillers Trauerspiel werden zwei großartige, gegensätzliche Frauenrollen in Szene gesetzt. Als absolutistische Herrscherin wird Maria Stuart trotz ihrer Verfehlungen schon zu Lebzeiten wie eine Heilige verehrt. Elisabeth und ihr protestantisches England hingegen sind in Europa isoliert. Das lässt sie zu einer Königin werden, die in ihrem rationalen Handeln unnahbar erscheint.

Die Presse lobt: „Wer zweieinhalb Stunden Klassik so kurzweilig auf die Bühne wuchtet, verdient das, was das Publikum bereitwillig spendete: reichlichen, herzlichen Applaus“ (Weser-Kurier).

Mittwoch, 30. Januar 2019, 20 Uhr
Aula des Evangelischen Gymnasiums
€ 20,- / 18,- / 16,- 7 ermäßigt: € 10,- / 9,- / 8,-
Veranstalter: KWL Kultur und Werbung Lippstadt GmbH

Karten sind in der Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Tel. (0 29 41) 5 85 11 und, soweit noch vorhanden, an der Abendkasse erhältlich.