Marc Weide – fun meets magic

Marc Weide – fun meets magic

30. Januar 2019 Aus Von Max Frost

“Ich werde Zauberer!” sagte der 11-jährige Marc Weide seiner Mutter auf dem Rückweg von einem Auftritt von David Copperfield in Oberhausen, bei dem er als Publikums-Assistent auf die Bühne geholt worden ist.
Mit 13 gewinnt er die ersten Zauberwettbewerbe, wird mit 16 jüngstes Mitglied im magischen Zirkel.

Trotzdem macht er erst einmal sein Abitur und legt danach ein „Probejahr als Zauberer“ ein, gewinnt in dieser Zeit die Weltmeisterschaft der Zauberkunst in der Sparte Salon Magie.
Marc Weide hat seinen Beruf und seine Berufung gefunden!
Marc Weide will aber nicht nur zaubern – vor allem will er seine Zuschauer verzaubern. Es geht ihm weniger um spektakuläre, technisch ausgefeilte Großillusionen, als um das Staunen seines Publikums, das ihm aus nächster Nähe auf die Finger schauen kann. Als Zauber-Entertainer präsentiert er moderne, freche Unterhaltung. Nahbarkeit ist ihm dabei wichtig. Seine bevorzugten Requisiten sind Gegenstände, die jeder aus dem Alltag kennt. Jungfrauen zersägen oder Hochhäuser verschwinden lassen kommt in seinem Programm nicht vor. Stattdessen fasziniert er mit ausgeliehenen Eheringen, die er verkettet, Gummibändern, die sich scheinbar auflösen und zerrissenen Spielkarten die auf einmal wieder ganz sind.

Sein bester Trick ist der, mit dem er ein Lächeln in das Gesicht seiner Zuschauer zaubert. Dabei kommt es auf seine magische Ausstrahlung mindestens genauso an, wie auf die Fingerfertigkeit beim Manipulieren. Er schafft es, die Energie und den Spaß, den er bei seinen Auftritten selbst hat, auch auf das Publikum zu übertragen, das er interaktiv sehr oft auch in die Tricks mit einbindet. Das Ergebnis: Beste Unterhaltung, ungläubiges Staunen und schallendes Lachen. Und das Aha-Erlebnis ist immer am größten, wenn einer seiner Tricks vermeintlich nicht funktioniert, im letzten Augenblick aber dann völlig überraschend doch noch aufgeht.

Donnerstag, 31. Januar 2019, 20 Uhr
Aula des Evangelischen Gymnasiums
€ 22,- / 20,- / 18,- / ermäßigt: € 12,-
Werner-Bohrer-Kreis des Hanse-Kollegs in Kooperation
mit der KWL Kultur und Werbung Lippstadt GmbH

Karten sind in der Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Tel. (0 29 41) 5 85 11 und, soweit noch vorhanden, an der Abendkasse erhältlich.