Halloween

Jährlich am 31. Oktober finden der traditionelle Reformationstag und Halloween statt. Beide Feiertage haben allerdings nichts miteinander gemeinsam.

Der Name Halloween kommt von „All Hallows‘ Eve“ und findet am Vorabend von Allerheiligen statt, wo in vielen Ländern der Welt die verschiedensten Volksbräuche begangen werden.

Ursprünglich brachten wohl irische Einwanderer diese Bräuche mit in die USA, wo auch Halloween neben Weihnachten und Thanksgiving zu den wichtigsten Festen des Jahres zählt.

Am 31. Oktober ist es so üblich, dass Kinder verkleidet durch die Nachbarschaft ziehen und an den Haustüren „Süßes, sonst gibt’s Saures“ fordern. Wer den Mini-Monstern keine Süßigkeiten gibt, muss mit einem Streich rechnen. Gerne werden Kürbisse mit kunstvoll geschnitzten Gesichtern zu Laternen umfunktioniert.

Heute gilt dies als Dekoration, war aber vor vielen hundert Jahren mit dem Glauben verbunden, dass diese Kürbis-Fratzen böse Geister glauben lassen, das Haus sei bereits durch andere Geister besetzt und diese dadurch abgewehrt wurden. Halloween

Auch im Stadtmuseum hat sich ein Knochenmann versteckt.

Kommt vorbei und findet es heraus!

 

 

 

 

 

Bleiben Sie neugierig!
Wir sehen uns,

Ihr

Rathausstraße 13
59555 Lippstadt
Tel.: 02941 980259
stadtmuseum@stadt-lippstadt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.