die daktiker gastieren auf der Schlossbühne Overhagen

die daktiker gastieren auf der Schlossbühne Overhagen

18. November 2019 Aus Von Anne Gorski

12. Juni 2020 und 13. Juni 2020, 19:30 Uhr

„G8, 9…AUS! Das Adolphinum schlägt zurück“ und „Einer geht noch – Best Of Adolphinum“. Die beiden Vorstellungen der „die daktiker“ finden auf der Schlossbühne Overhagen statt.

Am Freitag geht es um drei Schulleiter, die an einer Schule mehr oder weniger aktiv sind. Am Städtischen Adolphinum ist so manches möglich.

Wenn dann noch  der Hausmeister, die hochmotivierte Schülerschaft besorgte Eltern mitmischen und dienstbeflissene Kultusbürokraten den Laden aufmischen, bleibt für das Adolphinum nur eins – es schlägt zurück.

Für Samstag ist am Städtischen Adolphinum offizielle Feierlaune verordnet, denn: der Festakt zum Jubiläum des Traditionsgymnasiums ist angesetzt. Die Spitzen aus Stadt und Ministerium sind eingeladen, der Sekt ist bereit gestellt.

Es wird an festreden gefeilscht und es ist Zeit zurückzublicken, was in all den Jahren rastlosen Pädagogentums an Bemerkens- und Bewahrenswertem am Städtischen Adolphinum geschah. Aber auch aktuelle Themen, wie z.B. Inklusion, dürfen nicht fehlen.

Seit nunmehr 35 Jahren arbeiten die daktiker abends auf der Kabarettbühne auf, was tagsüber in Gymnasium, Gesamt- und Förderschule an Witzigem und Aberwitzigem ihr Berufsleben bereichert. Aus dem anfänglichen Männertrio wurde ein Quartett mit Frau.

Was als Bunter Abend für die Mitreferendare begann, ist mittlerweile aus den Schulen und Kleinkunsttheatern Nordrhein-Westfalens kaum mehr wegzudenken: die daktiker sind das dienstälteste Lehrerkabarett der Republik und präsentieren im Juni 2020 zwei ihrer aktuellen Programme rund um „ihr“ Adolphinum.

Grund genug auch für all diejenigen, die sich gar nicht vorstellen können, dass Lehrer auch lustig sein können, die daktiker mal live zu erleben.

die daktiker sind: Andreas Boxhammer als Willi R. Lass, Brigitte Lämbgen als Hildegard Lengowski Hans-Peter Königs als Karl-Eduard Krick Hermann Josef Skutnik als Volker Müller-Liebenstreit.

Preis: € 14,- / ermäßigt: € 8,-

Karten für beide Termine gibt es ab sofort in der Kulturinformation Lippstadt im Rathaus

Lange Straße 14, 59555 Lippstadt

Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr,

Telefon: 02941/58511

post@kulturinfo-lippstadt.de