Der Kulturrucksack ist wieder da!

Auch dieses Jahr hält sich mit dem Kulturrucksack ein spannendes Freizeitprogramm für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren bereit! Und schon in wenigen Tagen startet das Programm. Zur

Pressemitteilung von Donnerstag, 17. März 2016 Stadt Lippstadt

Von Hip-Hop bis Airbrush

Kulturrucksack bietet wieder viele Angebote für Kinder und Jugendliche

Lippstadt. Die zweite Auflage des Kulturrucksacks für Kinder und Jugendliche geht in Lippstadt an den Start: Nachdem im vergangenen Jahr die Veranstaltungen des Kulturrucksacks bereits gut angenommen wurden, dürfen sich die Lippstädter Jugendlichen auf neue Angebote freuen. Der Fachdienst Kultur und Weiterbildung und das Jugend- und Familienbüro der Stadt Lippstadt haben für das Jahr 2016 erneut mit Jugendtreffs und Initiativen der Kulturarbeit gemeinsam ein Programm erarbeitet, das in drei Teilen im Frühjahr, im Herbst und zusätzlich in den Sommerferien veröffentlicht wird.

„Ziel des Landesprogramms Kulturrucksack NRW ist es, allen Kindern und Jugendlichen zwischen zehn und 14 Jahren kostenlose, bzw. deutlich kostenreduzierte kulturelle Angebote zu eröffnen“, zeigt sich Kulturchef Wolfgang Streblow erfreut über die erneute Zusage für Lippstadt. Frank Osinski vom Jugend- und Familienbüro begrüßt besonders die Einbeziehung der Kinder: „Das Selbermachen von Kultur steht hier klar im Vordergrund, weniger das Konsumieren von Konzerten oder Aufführungen“.

In den Osterferien geht es mit einem Hörspiel zum Selbermachen, Hip-Hop-Dance sowie einer Fahrt zum Dortmunder Fußballmuseum los. Damit auch die Wohngebiete von den Kulturangeboten profitieren können, wird  das Spielmobil eine „Extratour“ an mehreren Tagen starten und eine Bildhauerwerkstatt sowie einen Trommelworkshop an Bord haben. Im Begegnungszentrum Mikado können Jugendliche sich im Graffiti-Sprayen erproben oder das sogenannte „Beatboxing“ erlernen. Für Interessierte an schöner Handwerkskunst sind Kurse zum Silberschmieden und Nähen im Angebot.
Der aktuelle Flyer für Lippstadt wird über die Schulen verteilt. Die Anmeldung kann über die Homepage https://lippstadt.feripro.de/ erfolgen.

Hintergrund:

Im Jahr 2016 sind 220 Kommunen an insgesamt 71 Kulturrucksack-Standorten beteiligt. Das Land Nordrhein-Westfalen stellt für den Kulturrucksack jährlich rund drei Millionen Euro zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.