Monat: Februar 2019

Museen, Sammlungen, Objekte…

Die Jacke ist aus sehr feiner Wolle im Patentmuster gestrickt, wobei Saum- und Ausschnittkanten, sowie die Ärmelbünchen zusätzlich durch verkreuzte Maschen hervorgehoben sind. Die beiden Vorderteile sind über die Seitenlinie als rückwärtige Seitenteile in einem Stück gestrickt. Das mittlere Rückenteil zeigt mit der schrägen Schulterlinie und der schmalen Taillenbetonung einen typischen Trachtenstil. Als besonderer Schmuck…

Von Annika Röper 25. Februar 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Weißes Damenoberteil aus Baumwolltüll, teilweise belegt mit 18 cm breiter Spachtelspitze. Das Teil wurde ohne Schulternähte inklusive der Fledermausärmel in einem Stück geschnitten. Die vordere Mitte ist mit acht millimeterbreiten Biesen im Abstand von 1 cm geschmückt. Die breite, schwere, maschinell gefertigte Baumwollspitze wurde ebenfalls ohne Schulternaht auf dem Tüll fixiert, wodurch sie im Rückenteil…

Von Annika Röper 18. Februar 2019 Aus

Sprachbildung und Kulturelle Bildung als Querschnittsaufgabe

Die Zukunftsakademie NRW veranstaltet das Regionalforum unter dem Thema „Sprachbildung und Kulturelle Bildung als Querschnittsaufgaben“. Am 14. März stehen verschiedene Zentrale Fragen im Fokus: Wie stehen Sprachbildung und Kulturelle Bildung zueinander in Beziehung? Wo liegen ihre Berührungspunkte? Und wie kann Sprachbildung durch Methoden der Kulturellen Bildung unterstützt werden – oder auch umgekehrt? Quelle: Webseite der…

Von Max Frost 14. Februar 2019 Aus

Lippstädter erfolgreich bei „Jugend musiziert“ – Preisträger geben am Samstag Konzert in der Jakobikirche

Auch in diesem Jahr haben wieder junge Musiker aus Lippstadt erfolgreich beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen. Am Samstag, 16. Februar 2019, stellen sie ihr Können noch einmal unter Beweis und stellen ab 11 Uhr ihr Wettbewerbsprogramm in der Jakobikirche Lippstadt vor. Bei dem Ende Januar in Hamm ausgetragenen Regionalwettbewerb überzeugte insbesondere Lorena Radke, die mit…

Von Max Frost 12. Februar 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Der Beutel ist aus einem Streifen Seiden- oder Kunstseidenstrick hergestellt, der zu einem Rund genäht wurde. Eine Seite ist als Beutelgrund eng zusammengefasst; eine auus schwarzen Glasperlenschnüren gearbeitete Quaste hängt daran herab. Die Beutelöffnung ist mit der gleichen Strickware eingefasst und mit zwei-drei unterschiedlich langen Perlschnüren geschmückt. Durch vier, ebenfalls aus Perlen bestehenden Ösen ist…

Von Annika Röper 11. Februar 2019 Aus

Museen, Sammlungen, Objekte…

Das zweiteilige Häubchen aus handgearbeiteter Filetspitze aus Leinengarn besteht aus Kopfteil und Haubenboden, die einzeln gefertigt und zusammengenäht sind. Die eingeflochtenen Muster, der 5 cm breite Randstreifen und die gestreuten Kreuzchen sind in den beiden Teilen sorgfältig aufeinander abgestimmt. Die Haube ist von einer fein gefältelten, seidenen Tüllrüsche umgeben, die um das Gesichtsfeld gedoppelt ist.…

Von Annika Röper 4. Februar 2019 Aus