Kulturrucksack beim Ferienspaß

Graffiti-Workshop des Kulturrucksacks fand großen Anklang!

Skizze vorgezeichnet, Spraydose in die Hand und schon geht es los:
Unter der fachkundigen Anleitung von Philipp Uthmann erschufen insgesamt
zehn Kinder beim Graffiti-Workshop am Jahnplatz verschiedene Kunstwerke.

Unter dem Schlagwort „Musik“ konnten die Kinder und Jugendlichen einen von Philipp Uthmann
vorskizzierten „Ghettoblaster“ mit der Spraydose gestalten. Zudem durfte jedes
Kind eine eigene Musikkassette auf den dafür vorgesehenen städtischen Se-
econtainer sprühen. Abgerundet wurde das eigene Kunstwerk durch einen
selbsterdachten Künstlernamen, der ebenfalls aufgemalt wurde.

„Das Thema Graffiti ist bei Jugendlichen sehr beliebt“, erklärt Sascha Thiele
vom Jugend- und Familienbüro der Stadt Lippstadt, der den Workshop gemein-
sam mit dem Künstler veranstaltete. Das zeigte auch das rege Interesse der
Teilnehmer: „Die Kinder haben schon direkt nach dem nächsten Workshop
gefragt“, freut sich Thiele.

Wichtiges Thema beim Workshop war auch das Thema illegales Sprayen und
Vandalismus. „Graffiti ist nicht gleich Graffiti“, betont Thiele. „Für legales Spra-
yen stehen spezielle Flächen zur Verfügung. Schmierereien an Hauswänden
oder Ähnlichem sind tabu, das haben wir im Workshop sehr deutlich gemacht!“

 

1 thought on “Kulturrucksack beim Ferienspaß”

  1. Das ist doch mal eine wirklich jugendnahe Aktion!
    Legal und kreativ!
    Besonders gut finde ich das die Jugendlichen auch für das Thema „legales und illegales sprayen“ sensibilisiert wurden.
    Schön das solche Aktionen in Lippstadt angeboten werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.