Kulturagenda Westfalen

Die Stadt Lippstadt ist als Pilotkommune der „Kulturagenda Westfalen“ in das Netzwerk des Landschaftsverbandes eingebunden.

Ein wichtiges Ziel der Kulturagenda Westfalen ist es, viele Kulturplanungen und kulturpolitische Diskurse in Kommunen und Kulturorganisationen überall in der Region anzuregen und zu fördern.

Zur Unterstützung wurden 2012 neun Planungsprozesse in insgesamt zwei Landkreisen und elf Städten und Gemeinden in Westfalen-Lippe initiiert; die Planungsphasen wurden von Kulturberater Reinhart Richter (Richter Beratung, Osnabrück) moderiert und fachlich begleitet. Interessierte Kommunen und Organisationen konnten als Beobachter daran teilhaben.

Eien Übersicht über die Pilotkommunen gibt es hier.

Im Febraur 2014 nahm Lippstadt an der Abschlusstagung in Hagen mit einer Evaluation des Planungsprozesses teil. Das Interesse an konzeptgestützter Kulturpolitik und an den Ergebnissen von Kulturplanungsprozessen in Westfalen-Lippe brachte rund 360 Kulturakteure in der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen zusammen. Im Mittelpunkt  stand die Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse der neun Kulturplanungen in zwei Kreisen und insgesamt elf Städten in Westfalen-Lippe. 

Lippstadt ist Mitglied im „Netzwerk Kulturplanung“ und tauscht sich mit anderen Pilotkommunen über den Fortschritt der Kulturentwicklungsplanung aus.

Eine ganze Reihe von Publikationen setzen sich mit den Planungsprozessen auseinander. Auch diese Dokumentationen sind hier abrufbar.

Eine wichtige Erweiterung sind die  Westfälischen Kulturkonferenzen, die immer wieder neue Impulse für den Planungsprozess auch in Lippstadt liefern. Infos über alle Projekte und Veranstaltungen der LWL-Kulturabteilung gibt es hier.