HANSEartWORKS 2018 „Stadt der Zukunft – Future City“

HANSEartWORKS 2018 in Rostock

Liebe Mitglieder der Internationalen Hanse,

die Hansestadt Rostock ist Gastgeberin des 38. Internationalen Hansetags vom 21. bis 24. Juni 2018. Ein Highlight des Programms wird die zwölfte Ausstellung zeitgenössischer Kunst im Rahmen des Projektes HANSEartWORKS sein.

Das zentrale Thema des 38. Internationalen Hansetags 2018 lautet „EINFACH HANDELN“. Die Mitgliedsstädte des Städtebundes sind eingeladen, gemeinsam mit ihren Künstlerinnen und Künstlern das Thema der Ausstellung „Stadt der Zukunft – Future City“ in Zusammenarbeit mit dem PhotoBookMuseum umzusetzen.

 

Idee: Fotoprojekt „Die Stadt als Ressource“

Das Projekt lädt Künstlerinnen und Künstler aller Hansestädte der Neuzeit ein, die Stadt als Ressource zu fotografieren – als Chance  für die persönliche Entwicklung ihrer Bewohner, als Quelle einer friedlichen, freiheitlichen und ressourcenschonenden Gesellschaft, als Antrieb für ein reiches kulturelles Leben und für einen bewussten Umgang mit der Vergangenheit.

 

Teilnahmebedingung: Bezug zur Hansestadt Lippstadt

Teilnahmebedingung für die Vorauswahl in Lippstadt ist  der Nachweis der Verbindung zu Lippstadt durch Geburts-, Wohn- oder Arbeitsort, sowie der Nachweis einer mehrjährigen künstlerischen oder gestalterischen Praxis, z.B. durch die Vita, eine Homepage oder Kataloge. Alle weiteren Details sind der beigefügten Einladung der Stadt Rostock und der Ausschreibung zu entnehmen. Die Einladung, die Ausschreibung und das Bewerbungsformular können hier heruntergeladen werden:

 

Formulare:

Einladung

Ausschreibung

Bewerbungsformular für Lippstadt

 

Bewerbungsfrist für die Künstlerinnen/Künstler in Lippstadt: 31. Oktober 2017

Die Bewerbungsunterlagen sind an die folgende Adresse  zu schicken:
Fachdienst Kultur- und Weiterbildung der Stadt Lippstadt
Geiststraße 2, 59555 Lippstadt, Tel.: 02941/980282
Email: kultur@stadt-lippstadt.de

 

Die Stadt Lippstadt und die Projektgruppe HANSEartWORKS freuen sich auf Ihre Beteiligung.

Für Fragen steht der Fachdienst Kultur- und Weiterbildung gerne zur Verfügung.

HANSAartWORKS wird unterstützt von der Hansegesellschaft Lippstadt e.V.

Wolfgang Streblow

________________________________________________________________________________________________

Weitere wichtige Daten:

Bewerbungsfrist für die Mitgliedsstädte: 30. November 2017
Veröffentlichung des Juryentscheids: 28. Februar 2018
Eröffnung der Ausstellung: 21. Juni 2018
Dauer der Ausstellung: 21. – 24. Juni 2018

Die Mitgliedsstädte und die Künstler/Künstlerinnen werden nach dem Juryentscheid in ihrer jeweiligen Hansestadt und danach in Rostock umgehend informiert.

Während der Ausstellung müssen die Künstlerinnen und Künstler zum persönlichen Austausch mit dem Publikum vor Ort sein. Zur Realisierung bietet die Stadt Rostock die in der Ausschreibung genannten Hilfestellungen an.

Mit freundlichen Grüßen Alfred Wübbena / Osnabrück
Projektgruppe HANSEartWORKS
Kontakt
Alfred Wübbena HANSEartWORKS
Mail: hanseos2016@gmail.com

_______________________________________________________________________________________________

Hintergrund:

In die Delegiertenversammlung des Internationalen Hansetages 2006 in Osnabrück brachte Marion Steitner aus der niederländischen Hansestadt Doesburg einen – wie sich bald zeigen sollte – weitreichenden Antrag ein: Sie beantragte, dass bei künftigen Hansetagen auch die bildende Kunst ein fester Baustein der Programmplanung werden möge. Der Antrag wurde einstimmig angenommen und die westfälische Hansestadt Lippstadt, Gastgeber des Internationalen Hansetages 2007, hatte bereits das Konzept für das erste offizielle HANSEartWORKS (damals noch HANSE Art) -Projekt in der Schublade.

Seit 10 Jahren ist HANSAartWORKS  fester Bestandteil jedes Internationalen Hansetages. Eine Dokumentation aller Ausstellungen ist unten auf der Seite der Internationalen Hanse online.