Maria Fisahn – „Die Saat tanzt“

Bei der Ausstellung “ Die Saat tanzt“ können sich die Besucher ab dem 01.09.18 bis zum 07.10.18 Pigmentmembranen sowie Klangobjekte, Zeichnungen und auch Fotografien der Künstlerin Maria Fisahn auf Hof Scheer ansehen. Seit Ende der achtziger Jahre untersucht die bildende Künstlerin Maria Fisahn aus Hamburg Resonanzphänomene wie Farbresonanz und Raumresonanz. Sie entwickelt Klangobjekte aus runden Holzringen, die sie mit präparierten Membranen aus Stoff bespannt. Während einer Klangaktion durch manuelle Impulse in Schwingung versetzt, vibrieren Dattelkerne, Bohnen oder Erbsen in aufgestreuten ungebundenen Pigmenten auf den Klangmembranen. […]

Etat-Erhöhung für freie darstellende Künste in NRW

Nach sieben Jahren werden im Kulturhaushalt die Mittel für die Freien Darstellenden Künste erstmals wieder deutlich erhöht. Bereits in diesem Jahr gehen rund eine Million Euro mehr an die Freie Szene. Neben der Erhöhung der institutionellen Förderung wird im Zuge der Neustrukturierung unter anderem die Anzahl der Positionen in der Spitzenförderung verdoppelt und ein neues Fördermodul für exzellente Ensembles eingeführt. „Nordrhein-Westfalen hat eine lebendige Freie Szene, die auf eine rund vierzigjährige Geschichte zurückblickt. Mit der großen Zahl an Ensembles, Produktionshäusern, Netzwerken und Festivals ist das […]

Jakobikirche Lippstadt: Videoinstallation von Jonas Englert

In der Jakobikirche ist vom 18.7. bis zum 26.8.2018 ein hervorragendes Beispiel aktueller Videokunst zu sehen und zu hören: Videoinstallation von Jonas Englert zum Präludium f-moll von Johann Sebastian Bach (BWV 857) Öffnungszeiten: Di – Sa von 10:00 bis 12:00 und 15:00 bis 17:00 Uhr Der Eintritt ist frei. Sie sind herzlich zur Vernissage am 18.7.2018 um 19:00 Uhr eingeladen. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und Sponsoren – ohne ihre Hilfe hätte das aufwändige Projekt nicht realisiert werden können! Stadt Lippstadt Juwelier Jasper Kerstin […]

Ausstellung von Ralph Merschmann in der Rathausgalerie

Am 03.05.2018 eröffneten Bürgermeister Christof Sommer und Andreas Moersener gemeinsam mit dem Künstler Ralph Merschmann seine Ausstellung in der lippstädter Rathausgalerie. Noch bis zum 16.06.2018 können sich die Besucher Ralph Merschmanns Bilder ansehen und einen Einblick in seine Kunst gewinnen.

„KiT“- Lippstadt: Forum KiT – Gemeinschaftsausstellung

Ausstellung „zweierlei“   Teilnehmer: Claudia Becker, Gisela Blaha, Ulrike Blindow, Norbert Feldhues, Ljudmilla Günter, Marlies Müller-Kaufmann, Susanne Oppel, Irene Peil, Antje Prager-Andresen, Karl-H. Reichhardt, Helfried Stange, Doris Voss, Dieter Wassermann Zu den Arbeiten: Gemeinschaftsausstellungen wie diese sind immer besonders reizvoll. Eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern mit ganz unterschiedlichen Biographien und Ambitionen einigt sich auf ein Thema und arbeiten dann viele Monate daran. Die Ausstellung zeigt „nur“ die Ergebnisse, die persönlichen Prozesse und dass, was in der Gruppe über die Zeit geschieht, ist symbolhaft hinter […]

„Kultur macht stark“

Unter dem Titel „Wir können Kunst“ fördert der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. als Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ab 2018 erneut Kunstprojekte für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. In den Projekten können klassische künstlerische Techniken wie Malerei, Zeichnung, Collage, Drucktechniken, plastisches Arbeiten, aber auch Bühnenbildarbeiten, Foto-, Video-, Film- und digitale Techniken, Performances und handwerkliche Techniken vermittelt, erlernt und eingesetzt werden. Einsendeschluss der 2. Ausschreibung in diesem Jahr ist der 31. Mai 2018. Es gilt das Eingangsdatum. Die Ausschreibung mit Hinweisen zur […]

Gemeinschaftsausstellung „zweierlei“ im Kunstturm

Forum KiT – Gemeinschaftsausstellung Am Samtag den 26. Mai lädt der Kunst im Turm e.V. zu der Ausstellungseröffnung „zweierlei“ ein. Die Soiree beginnt um 19 Uhr und wird musikalisch begleitet mit Jazz von und mit „TWO for the road“ mit Felix Krampen an der Gitarre und Uli Bär am Kontrabass.     Gemeinschaftsausstellungen wie „zweierlei“ sind immer besonders reizvoll. Eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern mit ganz unterschiedlichen Biographien und Ambitionen einigt sich auf ein Thema und arbeiten dann viele Monate daran. Die Ausstellung zeigt […]

Zu Besuch bei Reiner Sonnenberg

Vom Handwerk zur Kunst – Symbiose aus Raumgestaltung und Malerei Der Maler und Autodidakt Reiner Sonnenberg gab in seiner Ausstellung „Vom Handwerk zur Kunst – Symbiose aus Raumgestaltung und Malerei“ im Malerfachbetrieb Leweling in Langenberg Einblick in die Vielfältigkeit seiner Kunst. Der gebürtige Oldenburger und gelernte Schauwerbegestalter widmet sich seit seinem Ruhestand leidenschaftlich der Malerei. Für seine Ausstellung in Langenberg stellte er eine repräsentative Auswahl zusammen: Acryl-Malerei, Plastiken und Skulpturen – die Bandbreite ist enorm und facettenreich. Seine Gemälde umfassen naturelle, figürliche, abstrakte sowie lineare […]

„NATUR TRIFFT MYSTIK“

5. Kunst-Ausstellung auf Hof Scheer, Lippstadt-Hellinghausen Holzskulpturen + Aquarell- und Acrylmalerei   !Noch bis zum 26.04.2018!   UTA ZEISSLER | Holzskulpturen Holz ist ihr Material und Uta Zeissler gelingt es, die diesem Werkstoff innewohnende Dynamik und Urwüchsigkeit fast ausschließlich mit Klüpfel und Beitel herauszuarbeiten. Sie nutzt Verwachsungen, Maserungen, Astlöcher oder Risse in den Werkstücken für ihre individuelle Formensprache. Dabei gelingt ihr das Kunststück, einerseits die Kraft des Holzes in scheinbaren Figuren zu bändigen, andererseits diese Formen aber so offen zu halten, dass jeder Betrachter sie […]

Ausschreibung: Mentoring-Programm

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste startet im Juni 2018 ein Mentoring-Programm, dass freien Ensembles und Kollektiven aus Nordrhein-Westfalen für die Dauer von einem Jahr ermöglicht, produktionsunabhängig mit einem/r Mentoren*in ihrer Wahl zusammen zu arbeiten. Die Freien Darstellenden Künste haben sich trotz größtenteils schwieriger Arbeits- und Produktionsbedingungen in den letzten 10 Jahren zu einer stabilen 2. Säule neben den traditionellen Institutionen der Stadttheater etabliert. Es mangelt dennoch nach wie vor an auskömmlichen Produktionsbedingungen, die zumindest die Honoraruntergrenze für Produktionszeiten garantieren. Es fehlen Förderformate, die kontinuierliches […]