IMFLUSS LIPPE – Kunst

Solebohrturm an der Lippe, von Theo Hölscher Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann heute noch virtuell besucht werden. Theo Hölscher (1895-1966) besuchte nach dem Kriegsdienst im 1. Weltkrieg die Akademie in Kassel und war ein begeisterter Vertreter der „Neuen Sachlichkeit“. Seine Bildelemente sind klar konturiert und sauber gezeichnet. Erleben Sie spannende Impressionen aus Lippstadt und Paderborn, auf den Seiten der virtuellen Ausstellung IMFLUSS LIPPE. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, kann […]

IMFLUSS LIPPE – Renaturierung

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann jetzt virtuell besucht werden. Die Renaturierung der Lippe – lesen Sie verschiedene Hintergrundinformationen zu historischen, ökologischen und politischen Entscheidungen auf den Seiten der virtuellen Ausstellung IMFLUSS LIPPE. Wie diese bis heute wirken und positive Einflüsse auf die Naturlandschaft, Kultur und Wirtschaft (gehabt) haben. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, kann auf dieser Seite von den Erlebnissen berichten.

IMFLUSS LIPPE – Sport

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann jetzt virtuell besucht werden. Eine Reihe international erfolgreicher Athletinnen und Athleten haben ihre sportliche Heimat beim Wasser- und Wintersportclub Lippstadt begonnen. Erfahren Sie hier mehr über die Personen hinter den sportlichen Erfolgen, den Auszeichnungen und Medallien – auf den Seiten der virtuellen Ausstellung IMFLUSS LIPPE. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, kann auf dieser Seite von den Erlebnissen berichten.

IMFLUSS LIPPE – Standortfaktor

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann jetzt virtuell besucht werden. Im Mittelalter gab es in Westfalen eine regelrechte Welle von Stadtgründungen an der Lippe. Vorbild für viele andere war die planmäßige Gründung von Lippstadt durch Bernhard II. zur Lippe ab 1185. Finden Sie hier weitere Informationen. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, kann auf dieser Seite von den Erlebnissen berichten.

IMFLUSS LIPPE – Fischerei

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann jetzt virtuell besucht werden. Hier finden Sie Hintergrundinformationen und historisches zur Fischerei in und an der Lippe. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise und sammeln Sie spannende Eindrücke. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, kann auf dieser Seite von den Erlebnissen berichten.

IMFLUSS LIPPE – Unter Wasser

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann jetzt virtuell besucht werden. Entdecken Sie in verschiedenen Impressionen die Unterwasserlandschaft der Lippe. Ein historischer Fund von Herrn Peter Ferlemann wird in einem Interview näher beleuchtet – und zeigt die Vielfalt und Einzigartigkeit der Lippe an verschiedenen Stationen seiner Tour. Die virtuelle Ausstellung IMFLUSS LIPPE möchte Ihnen diese und weitere Eindrücke rund um die Städte Lippstadt und Paderborn präsentieren. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, […]

IMFLUSS LIPPE – Schifffahrt

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann jetzt virtuell besucht werden. Der „Einbaum von Benninghausen“ ist nur ein Puzzlestück, aus dem sich die historische Hinterlassenschaft der Lippe-Schifffahrt zusammensetzen lässt. Viele weitere und beeindruckende Informationen können Sie auf den virtuellen Seiten der IMFLUSS Lippe Ausstellung entdecken. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, kann auf dieser Seite von den Erlebnissen berichten.

IMFLUSS LIPPE – eine historische Grenze

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann jetzt virtuell besucht werden. Der Flusslauf der Lippe ist auf zahlreichen historischen Karten dargestellt worden. Neben der geografischen Orientierung waren es die politischen und kirchlichen Grenzen, die durch diese Karten dokumentiert wurden. Weitere Informationen finden Sie in der virtuellen Ausstellung IMFLUSS LIPPE. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, kann auf dieser Seite von den Erlebnissen berichten.

IMFLUSS LIPPE – Hochwasserschutz

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann jetzt virtuell besucht werden. An der Lippe und ihren Nebenflüssen hat es in den letzten Jahren umfangreiche Aktivitäten zum Hochwasserschutz gegeben. Es wurden Hochwasser-Aktionspläne erarbeitet und umgesetzt, der technische Hochwasserschutz verbessert und die Gefahrenabwehr optimiert. Lesen Sie mehr zum Thema in der virtuellen Ausstellung IMFLUSS LIPPE. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, kann auf dieser Seite von den Erlebnissen berichten.

IMFLUSS LIPPE – Die Hochwasserkatastrophe

Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann jetzt virtuell besucht werden. Erfahren Sie in der virtuellen Ausstellung IMFLUSS LIPPE mehr über die Hochwasserkatastrophe – verschiedene Bilder und ein Audio-Beitrag von 1965 veranschaulichen diese Katastrophe und ihre Auswirkungen. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, kann auf dieser Seite von den Erlebnissen berichten.