IMFLUSS LIPPE – Kunst

Solebohrturm an der Lippe, von Theo Hölscher Anlässlich des fünfzigsten Jahrestags der Heinrichsflut von 1965, fand in Lippstadt und Paderborn eine Sonderausstellung statt. Diese Ausstellung kann heute noch virtuell besucht werden. Theo Hölscher (1895-1966) besuchte nach dem Kriegsdienst im 1. Weltkrieg die Akademie in Kassel und war ein begeisterter Vertreter der „Neuen Sachlichkeit“. Seine Bildelemente sind klar konturiert und sauber gezeichnet. Erleben Sie spannende Impressionen aus Lippstadt und Paderborn, auf den Seiten der virtuellen Ausstellung IMFLUSS LIPPE. Wer sich an das Hochwasser erinnern kann, kann […]

Hier gibt es was zu holen – Mitmachen kann sich lohnen!

Sehr geehrte Damen und Herren, unter dem Motto „(D)ein Ding“ fördert das Kultursekretariat NRW Gütersloh seit diesem Jahr Jugendkulturprojekte, die künstlerisch interdisziplinär, experimentell und für die Zielgruppe ab 14 Jahren aufwärts konzipiert sind. Wir möchten damit einen Anstoß für Projekte geben, neue kulturelle Ausdrucks- und Kunstformen  fördern, Gestaltungsfreiräume eröffnen und partizipative Formate unterstützen. Auch im nächsten Jahr wird die Förderreihe weitergeführt. Daher möchten wir Sie auf darauf aufmerksam machen, dass ab sofort Bewerbungen für 2017 beim Kultursekretariat eingereicht werden können. Bewerben können sich außerschulische Gruppen, […]

Beton – es kommt darauf an, was man daraus macht

Zur Tagesordnungspunkt „Kunst im öffentlichen Raum“ des Schul- und Kulturausschuss am Dienstag erreichte uns ein Leser-Mail von Peter Hoffmann, Lippstadt Beton – es kommt darauf an, was man daraus macht Sauerbraten gehört noch immer zu meinen Lieblingsgerichten. In diesem aromatischem Essigsud mit Lorbeerblättern und Wachholderbeeren sollten die Bratenstücke schon eine Woche gelegen haben, bevor sie im Topf vor sich hin schmoren und diesen unwiderstehlichen Duft in der Küche verbreiten… Den besten Sauerbraten machte meine Großmutter, jedenfalls aus der Perspektive lang zurückliegender Erinnerung an die seltenen […]

Kunst im Turm: „Dämmerung“ Ausstellungseröffnung am 05.11. 2016 um 19 Uhr

„Dämmerung“ heißt das Thema, mit dem sich in diesem Jahr Künstler der Künstlergruppe SEPTIMUS – Elisabeth Fellermann, Lore Liebelt und Ralf Saadhoff – auseinandergesetzt haben. Gastkünstler in diesem Jahr ist Bernhard Urban. Für Fellermann ist Dämmerung ein Zustand des Ungewissen, des Kommens, des Gehens, Aufgang und Abgang des Tages. Fellermann zeigt Installationen und Grafik. Ihre Installation Ungewiss besteht aus fragilen Gebilden aus Draht und heller Gaze, die an Häuser erinnern. Haus als Rückzugsort und Schutzraum. Die haarartigen Gebilde der Installation haben den Halt verloren. Sie […]

Ausstellung der etwas anderen Art

Ab Donnerstag gibt  es in der Rathausgalerie eine eine Ausstellung der etwas anderen Art.Der Studiengang COMPUTERVISUALISTIK UND DESIGN an der Hochschule Hamm-Lippstadt präsentiert Arbeiten aus dem Schwerpunkt Design. Hochauflösend, mehrdimensional und täuschend echt – so kann man die Ausstellung in wenigen Worten zusammenfassen. Die Studierenden des Studiengangs präsentieren  vom 6.10.2016 bis 6.11.2016 eine Auswahl ihrer besten Arbeiten aus dem Schwerpunkt Design. Die Eröffnung findet am  06.10.16 um 19.30 Uhr in der Galerie im Rathaus statt.

Farben und Klänge- Kunst im Turm

Schüler stellen im Kunstturm Lippstadt aus Farben und Klänge lautet das Thema der Ausstellung, die am 4. Oktober im Kunstturm Lippstadt eröffnet wird. Junge Künstlerinnen und Künstler der Oberstufenkunstkurse an den Gymnasien Marienschule und der Europaschule Ostendorfgymnasium stellen wieder gemeinsam ihre Exponate aus. Im Kunstunterricht des letzten Schuljahres erfuhren sie, wie eng Musik und Malerei miteinander verzahnt sind. In fächerübergreifender Erarbeitung verschiedener Epochen der Klassischen Moderne wie Impressionismus und Expressionismus erkannten die jungen Kunsttalente, dass Klänge und Farben eine Verbindung eingehen können. Sie entwickelten in […]

„Flüchtlingen ein Gesicht geben“

So heißt die aktuelle Ausstellung der AWO im Stadtmuseum Lippstadt. Mit Bildern und Interviews erzählen die Flüchtlinge ihre emotionalen Geschichten und lassen uns teil an ihren Wünschen und Träumen haben. Holger Künemund hat die Ausstellung mitorganisiert, er weiß wie schwer es ist, neu in Deutschland zu sein: „Wir sind in unserer Gruppe (fast) alle Migranten und wissen aus eigener Erfahrung, wie hart es sein kann, sich hier  einzuleben. Daher hatten wir die Idee, Interviews mit jungen neueingewanderte Flüchtlingen durchzuführen, um zu erfassen, wie ihre Zukunftspläne […]

Im Stadtmuseum entdeckt

Nach dem Sturz der französischen Monarchie 1789 schaffte die Nationalversammlung in Frankreich die von Gebiet zu Gebiet verschiedenen Maßsysteme ab. Diese wurden 1795 einheitlich durch das metrische System ersetzt. 1870 bis 1872 wurde in Deutschland das einheitliche Maßsystem übernommen. Das Meter ist der zehnmillionenste Teil der Entfernung vom Pol zum Äquator. Unterteilungen und das Vielfache des Meters entsprechen dem Dezimalsystem und werden durch griechische oder lateinische Vorsilben bezeichnet. Gewichtseinheit ist das Gramm. Der Scheffel ist ein altes Raummaß, das zur Messung von Schüttgütern benutzt wurde […]

Stadtmuseum Lippstadt- Es gibt immer was zu tun!

Das Stadtmuseum Lippstadt ist ein Wohnbau aus dem Jahr 1657/1658. Mit seinen Stuckdecken und in seiner jetzigen Fassadengestaltung gehört es zu den besterhaltensten Bürgerhäusern des Rokoko in Westfalen. Aber trotzdem, die Zeit hat auch diesem Gebäude deutlich zugesetzt, so gibt es Probleme mit den Baumaterialien in den Wänden. Umso wichtiger sind die Wartungsarbeiten an dem Gebäude. So wurden zum Beispiel die Ausstellungsstücke durch Folien an den Fensterscheiben vor UV- Strahlung geschützt. Die Eingangstür wurde neu lackiert, neue Möbel angeschafft und unzählige Exponate wurden gereinigt und […]