Weltladen Lippstadt-                                            Fairtrade seit 35 Jahren

Weltladen Lippstadt- Fairtrade seit 35 Jahren

September 15, 2016 Aus Von Josef Wittrock
16_09_15-weltladen

Foto: Ralf Emmerich

Woher kommt eigentlich der Kaffee am Morgen? Vom kleinen Bauern auf einer romantischen Farm bestimmt nicht… warum eigentlich nicht? Genau das hat sich eine Hand voll Lippstädter gedacht und 1981 den „Weltladen“ eröffnet.

Damals hieß der übrigens noch „3. Weltladen“, erst 1990 gab es die Umbenennung. Das Ziel war ganz klar: faire Produkte anbieten- fair für den Bauern und den Käufer. Dabei sollen Kulturen und Religionen kein Hindernis, sondern eine Bereicherung  sein.

Seit 2002 erscheint dann nach einer Idee des Initativkreises „Eine Welt“ der „LP- Kaffee“ in den Lippstädter Regalen. Die Idee: ein fair gehandelter, lokaler Kaffee, mit dem sich die Käufer identifizieren können. Auch der Bürgermeister findet die Idee toll und so wird der Kaffee jetzt auf Empfängen und anderen Anlässen ausgeschenkt.

Am Samstag wird der Weltladen 35 Jahre alt. Über 332. 000 Euro sind in diesem Zeitraum für Schwellenländer zusammengekommen. Es gibt also genug Grund zu feiern.

Von 10 bis 14 Uhr lädt das Weltladenteam alle Freunde, Förderer und Kunden zu einem Umtrunk mit fairem Fingerfood und musikalischem Rahmenprogramm ein.
Um 20 Uhr präsentiert das „Cactus Junges Theater“ die Tanz-Produktion „Das liegt im Blut / It’s in the blood“.

Weitere Infos gibt’s unter: http://www.lippstadt.de/veranstaltungen.php?get=event&event_id=66738&active_timestamp=1474063200&date_from=17.09.2016&date_to=18.09.2016